Erziehungspartnerschaft

Eine vertrauensvolle, enge und gute Zusammenarbeit zwischen den Familien und dem Kinderhaus ist mit die wichtigste Basis, um eine hochwertige pädagogische Arbeit mit und für die Kinder zu gewährleisten.

Eltern sind unsere wichtigsten Kooperationspartner.

Bei uns gibt es viele verschiendene Möglichkeiten einen regen Austausch zu pflegen und sich als Elternteil aktiv einzubringen, mitzuplanen und mitzugestalten.

Bei uns werden verschiedene Formen des Austausches, des Zusammenseins und der Zusammenarbeit angeboten:

Eingewöhnungszeit Beim Schnuppervormittag, beim Aufnahmegespräch und während der Eingewöhnungszeit haben Eltern und ErzieherInnen die Möglichkeit sich miteinander auszutauschen und sich gegenseitig kennenzulernen. Die Eltern lernen in dieser Zeit auch den Tagesablauf kennen und bekommen einen ersten Einblick in den pädagogischen Alltag bei uns im Kinderhaus.

Kurzkontakte beim Bringen und Holen der Kinder Tür- und Angelgespräche

Beim Bringen und Abholen der Kinder besteht die Möglichkeit sich gegenseitig wichtige Informationen weiterzugeben. Wichtig ist uns, dass man nicht in Anwesenheit des Kindes über das Kind spricht.

Elternbriefe und Aushänge

Wichtige Informationen oder Einladungen werden in Form eines Elternbriefs an alle Eltern weitergegeben. Diese hängen an den Postfächern der Kinder. Über aktuelle Aktivitäten in den Gruppen, über laufende Projekte und den Wochenplan werden Sie über Aushänge an den Gruppenpinnwänden und im Eingangsbereich informiert.

Eltern- und Entwicklungsgespräche

Eine enge Zusammenarbeit und gute Absprachen zwischen Eltern und pädagogischen Fachkräften sind Voraussetzung für eine gelingende Bildungs- und Erziehungspartnerschaft. Uns ist es wichtig mit den Eltern einen regelmäßigen Austausch zu haben und miteinander ins Gespräch zu kommen. Mindestens einmal im Kinderhausjahr findet daher ein individuelles Entwicklungsgespräch statt. Inhaltlich geht es hier vor allem um den aktuellen Entwicklungsstand des Kindes. Hier ist auch ein Austausch über Beobachtungen und Themen aus dem Gruppenalltag von Seiten des Kinderhauses und umgekehrt über Themen und Beobachtungen aus der Familie möglich. Gemeinsam wird überlegt, wie mit den Themen des Kindes umgegangen wird, welche Begleitung, Anregungen, Unterstützung und Förderung für die gemeinsam festgelegten Ziele als nächste Schritte umgesetzt werden. Nach der Eingewöhnung und vor der Einschulung finden jeweils noch gesonderte Gespräche statt. Darüber hinaus haben sowohl die Eltern, als auch die pädagogischen Fachkräfte jeder Zeit die Möglichkeit den Wunsch nach einem Gespräch zu den verschiedensten Themen zu äußern.

Elternabende

Elternabende finden bei uns im in der Regel zweimal im Kinderhausjahr statt. Sie dienen dazu, Eltern über aktuelle Themen aus dem Kinderhaus zu informieren, sich untereinander kennenzulernen und Themen der Eltern aufzugreifen. Zu Beginn eines jeden Kinderhausjahres findet ein erster, gruppenübergreifender Elternabend statt, an dem unteranderem auch ein neuer Elternbeirat gewählt wird. Im zweiten Halbjahr gibt es einen thematischen Elternabend. Die Themen sind vielfältig und werden mit dem Elternbeirat abgestimmt. Themen können beispielsweise sein: „Fit für die Schule“, „Grenzen setzen (k)ein Problem?!“, „Doktorspiele“… Je nach Thema arbeitet das Kinderhausteam hier auch mit externen Fachleuten und ReferentInnen zusammen. Zu gruppeninternen Themen und bei Bedarf finden darüberhinaus Elternabende in den einzelnen Gruppen statt.

Offene Eltern Vor – und Nachmittage

In allen Gruppen finden einmal im Jahr ein offener Elternvormittag und ein offener Elternnachmittag statt. Der offene Vormittag findet zu Beginn eines neuen Kinderhausjahres statt. An diesem Vormittag geht es vor allem darum, neue Familien willkommen zu heißen, sich gegenseitig kennen zu lernen, miteinander ins Gespräch zu kommen und den Vormittag mit dem Kind in der Gruppe zu verbringen. Für das leibliche Wohl wird mit einem leckeren Frühstücksbuffet gesorgt. Die Gestaltung der offenen Elternnachmittage, die eher in den Sommermonaten stattfinden, ist vielfältig. Mal gibt es ein gemütliches Beisammensein oder einen Spielenachmittag, ein Grillfest, gemeinsame Ausflüge oder auch die Vorstellung zu einem Projektabschluss.

Elternbeirat

Der Elternbeirat ist ein wichtiges Bindeglied zwischen den Eltern und dem Kinderhaus und hat bei uns einen sehr hohen Stellenwert. Am Anfang eines jeden Kinderhausjahres werden am ersten Elternabend aus jeder Gruppe zwei VertreterInnen in den Elternbeirat gewählt. Der Elterbeirat trifft sich regelmäßig alle vier bis sechs Wochen. Aufgabe des Elternbeirats ist es, die Wünsche, Anregungen, Vorschläge und Fragen der Eltern zu sammeln und sie an die Kinderhausleitung und bei Bedarf an den Träger weiterzugeben. Umgekehrt informiert die Kinderhausleitung den Elternbeirat über alle wichtigen Themen im Kinderhaus, besonders über Veränderungen in der Personalsituation, Änderungen im Betreuungskonzept oder über pädagogisch-konzeptionelle Veränderungen. Gemeinsam werden Veranstaltungen, Projekte und Feste geplant und organisiert. Darüber hinaus nehmen die Elternbeiräte ca. 2 Mal pro Jahr an den internen Teamsitzungen ihrer jeweiligen Gruppe teil. Dort werden gruppeninterne Themen besprochen, Termine abgestimmt oder gemeinsame Aktivitäten und Feste geplant und vorbereitet.

Förderverein

Der Förderverein unterstützt die Arbeit des Kinderhauses auf vielseitige Weise. Ohne diese Arbeit wären bei uns im Kinderhaus viele tolle Unternehmungen, wie z.B. Theaterbesuche oder größere Anschaffungen, wie die Baupolster im Bewegungsflur, nicht möglich. Wir freuen uns über alle, die hier so tatkräftig mitarbeiten. Kommen Sie doch einfach zur nächsten Sitzung dazu.

Familientreff auf der Wanne

Der Familientreff auf der Wanne ist ein tolles Angebot und richtet sich an alle Familien im Stadtteil. Hier haben Familien die Möglichkeit zum geselligen Beisammensein, zum Austausch, um sich gegenseitig Rat und Hilfe zu geben und um Kontakte zu knüpfen. Darüber hinaus bietet der Familientreff einmal wöchentlich einen Elternkindtreff und ein vielfältiges Sportangebot an.

Feste feiern

Das gemeinsame Feiern von verschiedenen Festen ist ein wichtiges Element unserer Arbeit und gehört zur Kultur des Kinderhauses. Sie finden zu verschiedenen Anlässen statt. Beispielsweise gibt es eine gemeinsame Fasnetsfeier, im Sommer einen großen Kinderhausgottesdienst mit anschließendem Sommerfest, ein gemeinsames St. Martinsfest und unser Krippenspiel kurz vor Weihnachten.

Elternbefragungen

Um die Qualität unserer Arbeit fortlaufend zu reflektiern und zu verbesserun und um den individuellen Bedürfnissen der Familien gerecht zu werden, finden regelmäßige Elternbefragungen durch den Träger statt.

Nach oben scrollen